Projektübersicht

Wir möchten eine Sitzgruppe mit Tisch und Bänken in massiver Holzkonstruktion unter einem Baum am Rad- und Wanderweg von Stuckenborstel nach Eckstever aufstellen, auf der sich Radfahrer und Spaziergänger treffen, ausruhen und die schöne Aussicht genießen können. Bisher gibt es an der frequentierten Feldwegkreuzung keinerlei Möglichkeit, eine Pause zu machen. Neu gepflanzte Apfelbäume und eine Informationstafel sollen das Erscheinungsbild des Platzes abrunden.

Kategorie: Sport und Freizeit

Stichworte: Sitzgruppe, Stuckenborstel, Fahrradtour

Finanzierungszeitraum 18.09.2017 07:48 Uhr - 17.12.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Frühjahr 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Stuckenborstel hat links und rechts viel schöne Natur zu bieten, die zum Spazieren gehen und Radfahren einlädt. Im Sommer ist auf dem holprigen Feldweg von Stuckenborstel über Eckstever nach Otterstedt zum See beinah Hochbetrieb. Eine Ecke, die dabei alle passieren und die vielen Stuckenborstelern unter dem Namen „Kugelbusch“ ein Begriff ist, ist das kleine Eckchen unter der großen Vogelbeere. Von hier aus ist der Blick über die Felder traumhaft, besonders Rehe können hier zahlreich beobachtet werden. Idylle pur! Hier könnte man gut eine Pause einlegen – doch wo hinsetzen? Getreu dem Motto „Hier ist gut Rasten“ haben wir uns überlegt, genau an dieser Stelle eine einladende Sitzgruppe mit Tisch und Bänken in massiver Holzkonstruktion langfristig aufzustellen, die im Schatten des kugeligen Baumes zum Verweilen einladen soll. Um ihn besonders ansprechend zu gestalten, sollen direkt neben dem neuen Sitzplatz einige Apfelbäume gepflanzt werden von deren Obst alle Rastenden naschen können. Eine wetterbeständige Informationstafel rundet das Erscheinungsbild des Platzes ab.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten neben den Bänken auf dem Dorfplatz und an der Wassermühle eine weitere schöne Sitzmöglichkeit in einer ganz anderen Ecke Stuckenborstels schaffen. Unsere Zielgruppe sind damit vor allem Menschen, die zu Fuß oder mit dem Rad in und um Stuckenborstel unterwegs sind und die Natur genießen, sich ausruhen oder treffen möchten. Da mehrere Besucher gleichzeitig auf den Bänken Platz nehmen können, fördern wir so vor allem die Geselligkeit und das gemeinsame Erleben in Stuckenborstel.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Schöne an der Unterstützung bei der Finanzierung unserer Sitzgruppe ist, dass die Spender nach der Umsetzung sofort selbst in den Genuss kommen, die Bank ausprobieren und die Aussicht genießen zu können. Außerdem tragen die Unterstützer unseres Projektes dazu bei, einen beliebten Radwanderweg und somit auch das Ortsbild Stuckenborstels aufzuwerten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Nach erfolgreicher Finanzierung werden wir eine massive hölzerne Sitzgruppe bestehend aus Tisch und mindestens zwei Bänken anfertigen lassen, Apfelbäume erwerben und eine Informationstafel gestalten lassen. Sollte mehr Geld gespendet werden als wir benötigen, werden wir uns Gedanken über weitere schöne Plätze in Stuckenborstel machen an denen eine Sitzgelegenheit ebenfalls zum Verweilen einladen könnte.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Dorfverein Stuckenborstel e.V. wurde 2007 gegründet und hat den Schwerpunkt seiner Arbeit im Bereich der Förderung der Dorfgemeinschaft und der Belebung der innerörtlichen Aktivitäten. Dabei steht vor allem der Spaß am gemeinschaftlichen Erlebnis im Vordergrund. Ein besonderer Aspekt, der den Verein von Beginn an ausmacht, sind Projekte in denen Jung & Alt etwas zusammen unternehmen, entwickeln, bauen oder reparieren. Seit 2015 betreibt der Verein die Internetseite www.stuckenborstel.de und bündelt dort alle, auch über den Verein hinausgehenden Aktivitäten in Stuckenborstel. Das Wikingerturnier "Stuckenborstel OPEN" und das Apfelfest zählen zu den größten Veranstaltungen des Dorfvereins.