Projektübersicht

In diesem Jahr feiern wir unser 15 jähriges Jubiläum. Vereinsmitglieder, Freunde und Interessierte sollen eingeladen werden.
Wir haben den Zauberer Christoph Gilsbach engagiert und möchten unsere Gäste liebevoll bewirten.
Es wird Werbematerial benötigt, und an der Webseite muss gearbeitet werden.
Das kostet Geld! Bitte helft uns bitte dabei, die Mittel dafür zusammen zu bekommen.

Kategorie: soziales Engagement

Stichworte: Ottersberg, Hospizhilfe, Jubiläum

Finanzierungszeitraum 08.03.2017 07:59 Uhr - 08.06.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Bis Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Hilfsangebot unseres Vereins ist in den vergangenen 15 Jahren von vielen Menschen im Flecken Ottersberg angenommen worden. Sowohl Lebens-, als auch Sterbe- und Trauerbegleitung werden immer häufiger in Anspruch genommen. Unsere Arbeit ist ausschließlich spenden finanziert.

Um eine schöne Jubiläumsfeier ausrichten zu können, benötigen wir Mittel für Werbematerial und Bewirtung.

Die Feier findet am 21. Oktober 2017, um 19 Uhr, im Gemeindesaal der Ev.-luth. Christophorus-Kirchengemeinde in Ottersberg statt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, 1.500 € zusammen zu bekommen. Wenn mehr Spenden eingehen, möchten wir einen Beamer anschaffen für unsere öffentlichen Filmvorführungen.

Unsere Zielgruppe sind Bürgerinnen und Bürger des Fleckens Ottersberg und Umgebung.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Hospizhilfe Ottersberg bietet den Bürgerinnen und Bürgern im Flecken Ottersberg die Möglichkeit, Hilfe in einer Phase des Lebens zu bekommen, in der Hinwendung, Geduld und persönlicher Beistand von allergrößter Bedeutung sind. Nicht in vielen Gemeinden in Niedersachsen gibt es einen Hospizdienst wie uns.

Wir möchten DANKE sagen für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die Treue der Mitglieder.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir dürfen unser Projekt - so wie geplant - umsetzen. Darüber würden wir uns sehr freuen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unsere Mitglieder und Freunde und hoffentlich viele an unserer Arbeit interessierte Menschen.