Projektübersicht

Die frühe Förderung von Jugendlichen im Ehrenamt ist ein Hauptbestandteil unserer Arbeit. Verantwortung bei Übungen und Einsätzen zu übernehmen besteht aus Teamarbeit und stärkt soziale Kompetenzen. Mit der Ausbildung zu Strömungsrettern möchten wir Jugendlichen ab 16 Jahren die Möglichkeit geben, sich bereits frühzeitig in der Einsatzgruppe zu engagieren und erste Erfahrungen zu sammeln.

Dazu muss weitere Ausrüstung angeschafft werden.

Kategorie: soziales Engagement
Stichworte: DLRG, Strömungsretter, Wasserrettung
Finanzierungs­zeitraum: 04.04.2018 11:24 Uhr - 03.07.2018 23:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: ab Sommer 2018
Worum geht es in diesem Projekt?

Für den Einsatz bei Hochwasser oder strömenden Gewässern haben sich in den letzten Jahren die Strömungsretter der DLRG als sehr wertvoll erwiesen. Mit spezieller Schutzausrüstung und besonderer Ausbildung können sie auch bei schnell strömenden Wasser eingesetzt werden und eröffnen neue Einsatztaktiken, die alleine durch Taucher oder Boote nicht erreichbar sind.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Jugendliche Rettungsschwimmer und junge Erwachsene ab 16 Jahren können die Ausbildung zum Strömungsretter bei der DLRG beginnen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Durch die Unterstützung unserer ehrenamtlichen Wasserrettungsorganisation profitiert letztendlich jede im oder am Wasser in Not geratene Person von unserer Arbeit. Unsere Helfer werden im Flecken Ottersberg, sowie zur Unterstützung des Rettungsdienstes im Landkreis Verden eingesetzt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Gefördert werden die Ausbildung der Strömungsretter und die Beschaffung der persönlichen Schutzausrüstung. Weiterhin soll ein Mehrzweck-Materialanhänger zum Transport beschafft werden.

Bestandteile der persönlichen Schutzausrüstung für Strömungsretter:
- Prallschutzweste
- Schutzhelm
- Rettungsmesser
- Neopren-Kälteschutzanzug
- Neopren-Schutzstiefel
- Neopren-Handschuhe
- Sicherungsleinen

Wer steht hinter dem Projekt?

Angestoßen wurde dieses Projekt durch die Jugend der DLRG Ortsgruppe Otterstedt e.V. unterstützt durch unsere Einsatzgruppe.